Ihre Fragen / unsere Antworten

Ihre Auswahl:
Stichwort:  Kontraindikationen (01.11.2007 - 17:28:10)
von: joerg.h.schmidt@arcor.de
Frage: Ist die Einnahme von Marcumar eine absolute oder relative Kontraindikation für die myofasziale Triggerpunkttherapie ? Unter welchen Vorsichtsmaßnahmen kann man trotzdem bei Marcumar-Patienten triggern ?
   
Antwort: Eine relative. Das Ausmass der Antikoagulation muss bekannt sein (Quick oder INR-Wert). Der Quick sollte über 20% sein, lieber um 30%. Dann ist mit Regionen, wo eine allfällige Blutung nur schlecht zu kontrollieren ist zusätzliche Vorsicht geboten! Gilt auch bei Aspirin cardio. Immer auch nach angeborenen Gerinnungsstörungen fragen. MfG.
   
beantwortet von:
Heinz O. Hofer

 

zurück
Eigene Frage stellen

 

 

 

 


  Home eMail  imtt@imtt.ch    letzte Änderung: 7.12.2012